Kommentar

Erst mal verloren

Archivartikel

Tobias Käufer sieht auf Juan Guaidó, den selbst ernannten Interimspräsidenten Venezuelas, schwere Zeiten zukommen

Venezuelas linksnationalistischer Präsident Nicolas Maduro sitzt immer noch fest im Sattel. Nach dem gescheiterten Transport von humanitären Hilfslieferungen der venezolanischen Opposition über die kolumbianische Grenze ist das Momentum, die Dynamik der Bewegung, dahin. Parlamentspräsident Juan Guaidó reist durch Südamerika, um ideologisch Verbündete zu besuchen, aber es fehlt eine Strategie,

...

Sie sehen 23% der insgesamt 1757 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00