Kommentar

Es fehlt der Glaube

Archivartikel

Hagen Strauß über die Ergebnisse des Dieselgipfels

Man sei auf einem „guten Weg“, so die Bundeskanzlerin gestern nach dem erneuten Dieselgipfel mit den Kommunen. Die Botschaft hört man wohl, allein, es fehlt der Glaube. Gepflastert wird dieser Weg mit noch mehr Geld, in der Hoffnung, die Stickoxid-Überschreitungen zu verringern und weitere Fahrverbote zu vermeiden. Doch Fakt ist auch: Das Geld allein war nie das Problem. Sondern eher die

...
 

Sie sehen 32% der insgesamt 1243 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema