Kommentar

Exporte stoppen

Archivartikel

Walter Serif kritisiert die Rüstungsgeschäfte mit der Türkei

Die Türkei ist Nato-Mitglied. Deshalb dürfte es auch kein Problem sein, dass Deutschland immer wieder gerne Rüstungsgeschäfte mit dem Partner vom Bosporus macht. Von Januar bis April haben die Türken rund 184 Millionen Euro bezahlt und liegen damit als Abnehmer für Rüstungsgüter weiter auf dem Spitzenplatz. Es ist aber doch ein Problem – und zwar ein großes. Denn bei den Waffen für die Türkei

...

Sie sehen 29% der insgesamt 1394 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema