Kommentar

Faustdicke Überraschung

Archivartikel

Thomas Schrott zum Ausgang der Ortsvorsteherwahlen

Eine herbe Enttäuschung trübt die Bilanz für die SPD, auch wenn sie bei fünf der sieben Ortsvorsteher-Stichwahlen siegte. Dass ein 26-jähriger CDU-Neuling gegen die langjährige Ortsvorsteherin und Landtagsabgeordnete Heike Scharfenberger (SPD) gewann, ist eine faustdicke Überraschung. Zumal sich die Grünen für die prominente Sozialdemokratin aussprachen. Zwei Gründe sind für den Wahlausgang

...

Sie sehen 37% der insgesamt 1077 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema