Kommentar

Fehlende Chemie

Archivartikel

Alexander Müller zu den Problemen beim VfL Wolfsburg

Im knallharten Geschäft Fußball-Bundesliga sind Krokodilstränen fehl am Platze. Selbst wenn sich Bruno Labbadia und der VfL Wolfsburg nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen können, wird der Darmstädter weich fallen. Der Fußballlehrer aus Südhessen hat sein Image beim VW-Club mächtig aufpoliert, einen neuen Verein dürfte er zeitnah und problemlos finden.

Dennoch mutet der Vorgang an

...

Sie sehen 22% der insgesamt 1842 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema