Kommentar

Fürchterliche Eselei

Archivartikel

Alexander Müller zum WM-Kader, Özil und Gündogan

Alles war so schön geplant. Vor der Präsentation des vorläufigen WM-Kaders gibt der DFB-Präsident die Vertragsverlängerung von Deutschlands Lieblingsbundestrainer Joachim Löw bis 2022 bekannt, dann sorgen ein, zwei überraschende, aber letztlich mäßig relevante Personalien im Turnier-Aufgebot für Diskussionsstoff. Mesut Özil und Ilkay Gündogan hatten etwas dagegen.

Die berechtigte

...

Sie sehen 20% der insgesamt 2028 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema