Kommentar

Gezündelt und provoziert

Archivartikel

Nico Fricke über die Räumung der Baumhäuser im Hambacher Forst: Die NRW-Politiker hätten den Ausgleich mit den Umweltschützern suchen sollen

Der Hambacher Forst war bislang vor allem Anwohnern und ökologisch Interessierten ein Begriff. Durch die dreiste Vorgehensweise des nordrhein-westfälischen Bauministeriums gegen Umweltschützer, die das rund 200 Hektar große Waldstück nahe Kerpen seit Jahren besetzt halten, um es vor dem Braunkohleabbau zu bewahren, ist ihm nun bundesweite Aufmerksamkeit sicher. Mit der fadenscheinigen

...

Sie sehen 30% der insgesamt 1304 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema