Kommentar

Grenzen überschritten

Archivartikel

Es gibt viele gute Gründe, das in der langjährigen Bundesliga-Diaspora Leipzig ins Leben gerufene Fußball-Projekt äußerst kritisch zu sehen. Und es muss auch allen Fans, die lieber echte Traditionsvereine als in Klubform gegossene Marketingwerkzeuge von Unternehmen in der Bundesliga haben wollen, weiterhin erlaubt sein, ihren Protest zu äußern. Aber die Grenzen der freien Meinungsäußerung sind

...
Sie sehen 27% der insgesamt 1510 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00