Kommentar

Hohes Kulturgut

Archivartikel

Claudia Ihlefeld verteidigt im Vorfeld der Frankfurter Buchmesse die Förderung von Literatur

Sollte man die Buchmesse nicht umbenennen in Medienmesse? Und das Buch aus dem Titel streichen? Nein, das Buch und damit das Lesen gehören zu den Kulturleistungen einer modernen Gesellschaft wie gutes Essen und Höflichkeit, Streitkultur und Respekt. Und dazu gehört auch das Buch in einer Zeit, in der die allgegenwärtige Verfügbarkeit von Informationen und die rasende Taktung sozialer Medien zu

...

Sie sehen 24% der insgesamt 1713 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema