Kommentar

In Amt ohne Würden

Archivartikel

Madeleine Bierlein ist der Meinung, dass endlich auch der Hauptverantwortliche für die Heidelberger Bluttest-Affäre gehen muss

Nun also doch. Die Vorstände des Heidelberger Universitätsklinikums Annette Grüters-Kieslich und Irmtraut Gürkan ziehen die Konsequenzen aus der Affäre um die voreilige Präsentation des Heidelberger Bluttests und treten zurück. Das ist nur folgerichtig, denn schließlich waren sie – genau wie der einstige Dekan Andreas Draguhn – von Anfang an in die Präsentation des Tests mit ihren haltlosen

...

Sie sehen 29% der insgesamt 1372 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema