Kommentar

Insolvent und Spaß dabei?

Archivartikel

Alexander Müller zur Situation in Kaiserslautern: Die Pfälzer haben die Gelegenheit zur vergleichsweise folgenlosen Entschuldung, die der DFB in Corona-Zeiten eröffnet hat, clever genutzt. Aber moralisch?

Es ist natürlich purer Zufall, dass der 100. Geburtstag der größten Lauterer Ikone parallel zum bevorstehenden Abschluss des Insolvenzverfahrens beim FCK gefeiert wird. Man wüsste allerdings nur zu gerne, was Fritz Walter wohl zu der jahrelangen Misswirtschaft gesagt hätte, die seinen 1. FC Kaiserslautern in die 3. Liga und in die Zahlungsunfähigkeit befördert hat. Eine glorreiche

...

Sie sehen 23% der insgesamt 1702 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema