Kommentar

Kandidat, kein Präsident

Archivartikel

 

François Fillons Vorteil war es, während eines langen Wahlkampfs unterschätzt zu werden als unbedeutend scheinender Dritter hinter Alain Juppé und Nicolas Sarkozy. Die beiden Hauptrivalen konzentrierten sich aufeinander. Doch die Wähler zog Fillon an durch seine lässige Selbstsicherheit und das unmissverständliche Eintreten für einen Kurswechsel. Dabei wird dieser nicht jedem gefallen: weder

...
Sie sehen 21% der insgesamt 1914 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema