Kommentar

Keine Sorge um die Kunst

Archivartikel

Stefan M. Dettlinger zu Sven Halfars Abschied von den „Kurpfälzern“

Es ist ein Verlust. So viel lässt sich sagen. Denn seit Sven Halfar da war, also seit 2010, fuhr das Kurpfälzische Kammerorchester (KKO) in idealen Gewässern: finanziell ruhig, künstlerisch hingegen fruchtbar und bewegt.

Ersteres ist Halfar zu verdanken. Als sein Vorvorgänger Thomas Stricker ging, fand man nach Informationen dieser Zeitung ein ziemliches Chaos vor. Der Nachfolger Ralph

...

Sie sehen 30% der insgesamt 1351 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00