Kommentar

Klare Ansage

Archivartikel

Alexander Jungert zum Apotheken-Urteil des Bundesgerichtshofs: Bei rezeptpflichtigen Medikamenten sind einheitliche Preise notwendig

Ein Brötchen-Gutschein oder Taschentücher zum verschreibungspflichtigen Antibiotikum – damit ist jetzt Schluss. Auch kleine Geschenke ohne großen Wert könnten den Wettbewerb verfälschen, lautet die klare Ansage des Bundesgerichtshofs. Auf den ersten Blick klingt das ziemlich überzogen. Aber es ist wichtig, um die Verbraucher zu schützen.

Zunächst: Niemand muss auf etwas verzichten. Beim

...

Sie sehen 26% der insgesamt 1539 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema