Kommentar

Klarer Favorit fehlt

Archivartikel

Thomas Spang über das große Bewerberfeld der US-Demokraten für die Präsidentschaftswahl im nächsten Jahr

Wer kann Donald Trump 2020 schlagen? Diese Frage dominiert das Denken der Demokraten, die bei den Vorwahlen aus dem dichten Gedränge an Bewerbern für die Spitzenkandidatur auswählen müssen. Es geht auch um Inhalte. Aber den Wählern dämmert, dass die innerparteilichen Differenzen weniger gravierend sind als die Konsequenzen einer zweiten Amtszeit Trumps.

Im großen Bewerberfeld tummelt

...

Sie sehen 21% der insgesamt 1919 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00