Kommentar

Stefan M. Dettlinger vermisst das soziale Ereignis im Kulturbereich: Unter Masken und mit extremen Abständen in den Sälen menschelt es nicht - so bleibt die Kunst isoliert, schafft keine Gemeinschaft.

Kunst in Isolationshaft

Archivartikel

Lange mussten wir warten auf diesen Moment. Seit April. Nun rollen im Sport die Bälle wieder, kämpfen Kanuten und jagen Jockeys Pferde über Bahnen. Aber nicht nur. Die Schulen sind geöffnet, und die Kultur ist mit Start der Theater und Konzerthäuser, der freien Szene und Kinos fast auf Normalmaß hochgefahren.

Aber etwas fehlt. Schmerzlich. Nicht die Kunst. Sie ist existent in Form von

...

Sie sehen 30% der insgesamt 1326 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema