Kommentar

Lust auf mehr

Archivartikel

Jan Kotulla zum Aus der Deutschen bei der Eishockey-WM

Die Fußstapfen, die Marco Sturm hinterlassen hatte, waren groß. Doch Toni Söderholm, sein Nachfolger als Eishockey-Bundestrainer, hat nicht den Fehler gemacht, den Stanley-Cup-Sieger einfach kopieren zu wollen, vielmehr ist bereits bei seinem ersten Turnierauftritt die eigene Handschrift erkennbar. Die teils mutigen Personal-Entscheidungen des 41-Jährigen wurden belohnt. So verzichtete er auf

...

Sie sehen 25% der insgesamt 1658 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema