Kommentar

Mausgrau statt königsblau

Archivartikel

Marc Stevermüer zur Situation bei Schalke 04

Der Jubel bei Schalke 04 war ziemlich groß, als der Fußball-Bundesligist im Sommer 2016 Christian Heidel zum Revierclub lotste – und das aus gutem Grund: Bei Mainz 05 hatte der neue Sportvorstand zuvor über eine sehr lange Zeit eindrucksvoll bewiesen, dass er ein feines Gespür für entwicklungsfähige Spieler und den richtigen Trainer hat. Zweieinhalb Jahre später liest sich die Bilanz von

...
 

Sie sehen 25% der insgesamt 1604 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00