Kommentar

Mehr Transparenz

Archivartikel

Thomas Schrott zum geplanten Tierkrematorium

Sind die Ängste der Anwohner unbegründet oder berechtigt? Ist der Einbau eines Filters für das Tierkrematorium aus fachlichen Gründen erforderlich, etwa um Grenzwerte einzuhalten? Diese Fragen können nur unabhängige Experten verlässlich beantworten. Aber bislang hat sich die Stadt mit einer eindeutigen Stellungnahme in der Öffentlichkeit zur geplanten Anlage in Rheingönheim leider

...

Sie sehen 37% der insgesamt 1048 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema