Kommentar

Mittendrin statt am Rand

Archivartikel

Hans-Jürgen Emmerich zum Neubau des Pilgerhauses

Schon der Name des Wohngebietes ist Programm: „Mitten im Feld“ in Heddesheim entstehen im ersten Abschnitt Häuser und Wohnungen für rund 500 Menschen. Mittendrin sollen nun bis in zweieinhalb Jahren 24 Kinder und Jugendliche einziehen, mit denen es das Schicksal nicht gerade gut gemeint hat. Denn sie alle haben eine geistige oder körperliche Behinderung.

Schon in der Vergangenheit hat

...
 

Sie sehen 30% der insgesamt 1339 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00