Kommentar

Neubau ist sinnvoll

Archivartikel

Steffen Mack zu einem anderen Standort fürs Theresienkrankenhaus

Seit 90 Jahren ist das Theresienkrankenhaus in seinen bisherigen Gebäuden untergebracht. Da lässt sich leicht ausmalen, wie nötig, umfangreich und teuer der – seit mehr als einem Jahrzehnt geplante – Erweiterungsumbau wäre. Da wirkt ein kompletter Neubau sinnvoller. Und weil das am bisherigen Platz bei laufendem Betrieb kaum geht, ist die begonnene Suche nach einem neuen Standort richtig.

Die Stadt tut auch gut daran, die Klinik-Leitung dabei nach Kräften zu unterstützen. Ein sich selbst finanzierendes Krankenhaus in dieser Größenordnung steht Mannheim nicht nur gut zu Gesicht, es ist auch für viele Patienten eine Bereicherung. Die Konkurrenz zum mehr als doppelt so großen Klinikum mag für dieses wirtschaftlich ärgerlich sein. Aber der Qualitätswettbewerb, den sich die Häuser nördlich und südlich des Neckars liefern, ist sehr zu begrüßen.

Bleibt die Frage, wo genau das Theresienkrankenhaus hin soll. Es wäre schön, dazu bald konkrete Vorschläge zu hören.

Zum Thema