Kommentar

Noch viel Nachholbedarf

Archivartikel

Christian Rotter zur deutschen U 20 bei der WM in Tschechien

Nach dem 4:3-Sieg gegen Tschechien im zweiten Gruppenspiel durften die deutschen Eishockey-Junioren bei der U-20-WM auf das Viertelfinale hoffen. Die Realität sieht nach zwei weiteren Partien anders aus: Nach dem 1:4 gegen Kanada und dem 1:6 gegen Russland geht es im weiteren Turnierverlauf nicht um Medaillen – sondern um das nackte Überleben. In der Abstiegsrelegation müssen zwei Siege gegen

...

Sie sehen 33% der insgesamt 1240 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00