Kommentar

Notbremse gezogen

Archivartikel

Thomas Schrott zum Sinneswandel von Peter Uebel

Der Kehrtwende von Peter Uebel kommt nicht überraschend. Nach dem für ihn enttäuschenden Ergebnis am Sonntag sah der CDU-Oberbürgermeisterkandidat seine Erfolgschancen in der Stichwahl schwinden. Acht Prozentpunkte hinter der SPD-Kontrahentin Jutta Steinruck - das war viel mehr als gedacht. Uebel, der den Beschluss zur Umbenennung der Rheinallee im Stadtrat begründet hatte, hat die Notbremse

...
Sie sehen 29% der insgesamt 1392 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema