Kommentar

Notwendige Strenge

Archivartikel

Wolfgang Mulke sieht auch die Bundesregierung in der Pflicht

Volkswagen steht nicht umsonst unter Aufsicht eines Kontrolleurs der USA. Der Prüfer überwacht, ob der Konzern die Vereinbarungen mit der US-Umweltbehörde einhält, denen die Wolfsburger zur Bewältigung des Dieselbetrugs zugestimmt haben. Auf die Selbstreinigungskräfte des Konzerns haben die Amerikaner nichts mehr gegeben. Es wurde zu viel gelogen und getrickst.

Die notwendige Strenge

...
 

Sie sehen 27% der insgesamt 1472 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema