Kommentar

Obama fehlt

Archivartikel

Walter Serif über die früheren liberalen Lichtgestalten in den Demokratien, denen jetzt immer häufiger autoritäre Herrscher folgen

Nelson Mandela saß für seinen Kampf gegen das Apartheidregime in Südafrika 26 Jahre im Gefängnis, Barack Obama wurde 2008 zum ersten schwarzen Präsidenten in den USA gewählt. Beide gelten im Rückblick als politische Lichtgestalten. Wer sonst als Obama hätte also die Rede zum 100. Geburtstag Mandelas in Johannesburg halten sollen?

Obamas Auftritt weckt die Sehnsucht nach herausragenden

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3725 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema