Kommentar

Partei und Land

Archivartikel

Wolfgang Kolhoff zur Regierungsbildung: Deutschland ist stabil genug, um die Übergangsphase zu überstehen, notfalls muss der Wähler erneut entscheiden

Man muss sich vielleicht etwas zurücklehnen und von außen auf Deutschland schauen. Mit den Augen eines Griechen zum Beispiel. Fast keine Arbeitslosigkeit, Geld im Überfluss, keiner muss harte Sparprogramme beschließen. Und da findet ihr keine Regierung? Absurd.

Oder mit israelischen Augen. Vier Parteien können sich in Deutschland nicht einigen? Weil die Herausforderungen so schwierig

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3559 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00