Kommentar

Riesiger Schaden

Archivartikel

Der nächste Skandal. Nach Göttingen, Leipzig und München trifft es jetzt also Heidelberg. Auch hier kam es offenbar zu "Manipulationen" bei der Vergabe von Organen. Die Vorwürfe wiegen schwer. Ärzte sollen Patienten anders behandelt haben, als es medizinisch angezeigt war. Offenbar mit dem Ziel, ihnen einen besseren Platz auf der Warteliste für ein Spenderherz zu verschaffen - und sie so zu

...

Sie sehen 21% der insgesamt 1908 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema