Kommentar

Rot-grünes Projekt ade

Archivartikel

Stefan Vetter hält die Lage der SPD für prekär und glaubt nicht, dass die Partei mit einer härteren Asylpolitik punkten kann

Es ist schon fast eine politische Ewigkeit her, dass Sozialdemokraten und Grüne von einem gemeinsamen Projekt schwärmten. Nun wurde es von Andrea Nahles offiziell beerdigt. Per Interview empfahl die SPD-Chefin ihrer Partei, Abstand von den Habecks und Trittins zu halten. Besonders in der Asylpolitik. Das ist zweifellos ein politischer Einschnitt.

Er steht allerdings auch für die

...
 

Sie sehen 22% der insgesamt 1821 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema