Kommentar

Schlechtgeredet

Archivartikel

Stefan Vetter ist der Ansicht, dass die SPD ihre Erfolge in den Sondierungen betonen sollte, statt auf dem Nicht-Erreichten herumzureiten

 

Fehler sind eigentlich dazu da, um daraus zu lernen. Die SPD versteht sich eher auf ihre lustvolle Wiederholung. Schon in der großen Koalition der vergangenen vier Jahre hatte man lautstark beklagt, was man alles nicht durchsetzen konnte. Und auch nach den jüngsten Sondierungen mit der Union thematisieren führende Genossen lieber die sozialdemokratischen Defizite beim Verhandlungsergebnis als

...
Sie sehen 14% der insgesamt 2979 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00