Kommentar

Schwieriger Gast

Archivartikel

Katrin Pribyl über den Besuch des US-Präsidenten in Großbritannien: Bei allem Ärger über Trump – das Verhältnis der Partner sollte nicht leiden

Es ist kompliziert, wie so oft. Da haben die Briten also für den Staatsbesuch des US-Präsidenten Donald Trump das getan, was sie am besten können: den glänzenden Pomp des Königshauses aufgefahren und den roten Teppich ausgerollt. Immerhin, die beiden Länder sind enge Verbündete, und trotz Spannungen zwischen Premierministerin Theresa May und Trump will man die besondere Beziehung nicht nur in

...

Sie sehen 25% der insgesamt 1630 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00