Kommentar

Sinnvoller Schritt

Archivartikel

Peter W. Ragge zur möglichen Rosengarten-Erweiterung

Schon wieder? Mancher mag ja zweifeln, ob eine erneute Rosengarten-Erweiterung nötig ist. Aber der Neubau liegt inzwischen mehr als elf Jahre zurück. Und er hat sich, das beweisen die Zahlen, bezahlt gemacht.

Denn so schön wir Mannheimer unsere Stadt auch finden, trotz vieler attraktiver Sonderausstellungen und Events – dass die Übernachtungszahlen zuletzt stark gestiegen, ja explodiert sind, liegt in erster Linie an Geschäftsreisenden und Kongressgästen. Die machen hohen Umsatz, lassen außer in Hotels auch bei Handel, Taxifahrern und Gastronomie die Kassen klingeln.

Daher ist der Rosengarten ein Mannheimer Top-Ziel. Seine Auslastung lag zuletzt 15 Prozent über den Durchschnittswerten vergleichbarer Veranstaltungszentren. Erst im Herbst ist er mit dem „Locations-Award“, in der Branche höchst begehrt und von den Nutzern selbst vergeben, ausgezeichnet worden und konnte renommierte Veranstaltungen nach Mannheim holen. Und während kleinere Konferenzen zunehmend durch digitale Varianten abgelöst werden, nehmen Großkongresse zu. Da man einen Schatz wie den Rosengarten hegen und pflegen muss, ist es völlig richtig, ihn da zu erweitern, wo es weder dem Stadtbild schadet noch Anwohner stören kann.