Kommentar

Stärke zeigen

Archivartikel

Inna Hartwich spricht der Haltung der Bundeskanzlerin gegenüber dem russischen Präsidenten Respekt aus

Es bleiben ihr nicht einmal zwei Stunden. Wenig Zeit, um die Krisen dieser Welt zu besprechen. Die Annexion der Krim, die Lage in der Ostukraine, in Syrien, in Iran, Israel, das Verhältnis zu den USA, die Sanktionen, die Hackerangriffe, zuletzt das Hin und Her mit dem Visum für einen deutschen Sportjournalisten. Es ist eine lange Liste, die Bundeskanzlerin Angela Merkel mit dem russischen

...
 

Sie sehen 23% der insgesamt 1786 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema