Kommentar

Stürmische Zeiten

Archivartikel

Jürgen Berger zur Entlassung von Heiko Herrlich in Leverkusen

Wenn zwischen Anspruch und Realität dauerhaft eine gewaltige Lücke klafft, greifen im Profi-Fußball die gewohnten Automatismen – so wie jetzt bei Bayer Leverkusen. Platz neun in der Bundesliga ist trotz Gruppensiegs in der Europa League und des Erreichens des Achtelfinales im DFB-Pokal zu wenig für das Selbstverständnis des Werks-clubs, der sich noch immer als Champions-League-Dauerstarter

...

Sie sehen 26% der insgesamt 1560 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema