Kommentar

Trump’sche Manier

Archivartikel

Susanne Knaul wirft dem US-Präsidenten vor, die Botschaft völlig fahrlässig nach Jerusalem umzusiedeln

US-Präsident Donald Trump macht Nägel mit Köpfen – schließlich hat aus seiner Sicht „jeder souveräne Staat das Recht, selbst über den Sitz seiner Hauptstadt zu entscheiden“. Nach Trump’scher Manier wischt er mal eben den Konfliktpunkt Jerusalem vom Tisch. Man fragt sich, was er als Nächstes plant. Wird Trump mit seinem „Jahrhundertdeal“ für den Nahen Osten, den er seit Monaten ankündigt, noch

...
 

Sie sehen 26% der insgesamt 1561 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00