Kommentar

Unendliches Leid

Archivartikel

 

Den Schmerz der Eltern kann niemand ermessen. Ein 15 Jahre altes Mädchen wird durch die Hand seines ehemaligen Freundes brutal aus dem Leben gerissen. Wut, Trauer und unendliches Leid machen nach der Bluttat von Kandel sprachlos. Dass der mutmaßliche Täter ein unbegleiteter minderjähriger Flüchtling aus Afghanistan ist, gibt dem schockierenden Angriff eine brisante Dimension. So kündigt die

...
Sie sehen 20% der insgesamt 1999 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema