Kommentar

Unerwartet

Archivartikel

Detlef Drewes vermutet politisches Eigeninteresse hinter Giuseppe Contes plötzlichem Schmusekurs gegenüber der EU

Die Überraschung war mit Händen zu greifen. Ausgerechnet der Chef jener Regierungskoalition, die Europas schärfste EU-Kritiker vereinigt, legt vor den Abgeordneten der 28 Mitgliedstaaten in Straßburg ein Bekenntnis zu dieser Gemeinschaft ab. Tatsächlich gab sich der italienische Premier Giuseppe Conte, dessen Kabinettsmitglieder sonst keine Gelegenheit zur Brüskierung der EU-Institutionen

...
 

Sie sehen 16% der insgesamt 2499 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00