Kommentar

Verhalten hinterfragen

Sebastian Koch zu den Praktiken bei Microjob-Apps

Eine Leistung wurde erbracht, aber die fällige Provision bleibt häufig aus: Das Urteil über Apps für Microjobs fällt ernüchternd aus. Die kleinen Programme sind für Nutzer eine Gefahr, denn letztlich landen sie über die Apps nach Angaben von Verbraucherschützern vor allem bei aufdringlichen Werbefirmen. Und auch wenn sich die Anbieter mit technischen Problemen entschuldigen wollen: Die

...

Sie sehen 28% der insgesamt 1427 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00