Kommentar

Kommentar Peter W. Ragge befürwortet ein Lapidarium in der U-Halle

Verwaltung hadert zu lange mit Lapidarium

Soll man es Gleichgültigkeit nennen – oder schon Ignoranz? Seit fast einem Jahrzehnt gibt es im Gemeinderat die politische Forderung, ein Lapidarium einzurichten. Mehrere Fraktionen haben Anträge gestellt, sie wurden jeweils von Kollegen – parteiübergreifend – unterstützt. Passiert ist aber nichts.

2016 räumte ein Bürgermeister mal in einer Ausschusssitzung ein, das Thema sei „in

...

Sie sehen 28% der insgesamt 1426 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema