Kommentar

Vollgas in Corona-Zeiten

Angela Boll zum neuen mobilen Testlabor

Investieren, Kapazitäten nutzen und mutig sein. Das ist derzeit mehr gefragt denn je. Die Pandemie hat unser Leben auf den Kopf gestellt, Strukturen durcheinander gewirbelt, Existenzen gefährdet, den Alltag verändert. Und es ist noch nicht vorbei. Alle fürchten sich vor einer zweiten Welle. Also müssen wir dankbar sein für jede Innovation, die hilft, die Ausbreitung der Pandemie in den Griff zu kriegen. Dazu gehört CoVLAB. Mit dem mobilen Testlabor prescht Baden-Württemberg nach vorne. So geht’s. Investieren und Chancen nutzen. Die Baden-Württemberg Stiftung hat es vorgemacht und für die wissenschaftliche Auswertung das Klinikum ins Boot geholt. Ob es am Ende eine bahnbrechende Investition sein wird, kann derzeit keiner ausmachen. Es kommt darauf an, alles auszuprobieren, was Erkenntnisse bringt.

CoVLAB kann auch gemietet werden. Von Firmen zum Beispiel, die nach der Urlaubszeit einmal die Belegschaft durchtesten könnten. Eine Investition, die sich wirklich lohnt? Ja. Auch an dieser Stelle. Denn ein Test bietet Sicherheit. Kurzfristig, aber mittlerweile doch recht zuverlässig. Und Sicherheit ist gerade in diesen Zeiten ein echter Gewinn für Chef und Mitarbeiter. Der Test-Truck vor Schulen, Heimen, Flüchtlingsunterkünften – es ist ein ungewohntes Bild. Aber es hat etwas Beruhigendes.

Zum Thema