Kommentar

Wankende Werte

Jörg-Peter Klotz sieht die gesellschaftlichen Errungenschaften der „Drei Tage Liebe, Frieden und Musik“ von Woodstock bedroht

Tim Robbins hat im Jahr 1992 eine Filmsatire gedreht, in der er eine Art Anti-Bob Dylan spielt: Der Titelheld in „Bob Roberts“ ist nicht nur ein erzkonservativer Senatskandidat, der wie eine Blaupause für US-Präsident Donald Trump wirkt. Er tritt auch vor Massen von Menschen als fast rechtsextremer Folksänger auf, der in eingängigen Liedchen die Todesstrafe für Drogenhändler fordert oder die

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4434 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema