Kommentar

Filmfestival

Wertvoll - und nicht mal teuer

Archivartikel

Thomas Groß bilanziert das 61. Internationale Filmfestival

Mit 61 müsse man sich verändern, sagte zwar vor Beginn des Festivals dessen Direktor Michael Kötz. Im Grunde blieb jedoch alles beim Alten. Man zeigte als Premieren sehenswerte Filme von zumeist noch unbekannten Regisseuren aus aller Welt. Das kennzeichnet das weltweite Profil der Veranstaltung. Natürlich weiß auch Kötz, dass man daran nichts ändern sollte. Es ist ja gerade das Kapital des

...
Sie sehen 23% der insgesamt 1799 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00