Kommentar

Wunder von Lissabon

Archivartikel

Die Wahlen in Portugal haben einen klaren Sieger hervorgebracht: António Costa. Vor vier Jahren war er der unwahrscheinliche Ministerpräsident. Jetzt ist er der unbestritten starke Mann Portugals. Das ist nicht unbedingt die leichtere Rolle.

Costa möchte nach diesem Wahlsonntag am liebsten alles beim Alten belassen. Das Bündnis seiner Sozialisten mit dem Linksblock und den Kommunisten

...
 

Sie sehen 26% der insgesamt 1509 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema