Kommentar

Zahlen und Hintertüren

Archivartikel

Peter W. Ragge zur Sanierung des Nationaltheaters

Ob achselzuckend-frustriert oder verärgert – viele Bürger werden denken: Es ist alles wie immer. Dass öffentliche Bauvorhaben viel teurer werden als angekündigt und die Zeitpläne aus den Fugen geraten, ist man inzwischen gewohnt – leider. Diese Gewohnheit macht die Sache indes keineswegs besser. Der Verdruss bleibt.

Beim Nationaltheater liegt die Sache aber anders. Wer jemals in dem

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2489 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema