Kommentar

Zeit für Wünsche

Archivartikel

Stefan M. Dettlinger zur künstlerischen Lage bei der Staatsphilharmonie

Beim frisch fusionierten SWR-Sinfonieorchester haben wir es gerade hören können: Ohne Chefdirigent ist es schwer, eine Klangkultur aufrecht zu erhalten, geschweige denn weiterzuentwickeln. Dazu ist ein Orchester zu groß, die Interessen der Einzelnen zu heterogen. Das werden in der kommenden Saison nun wohl auch die Musiker (und Hörer) der Deutschen Staatsphilharmonie in Ludwigshafen

...

Sie sehen 26% der insgesamt 1527 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00