Kommentar

Zeitbombe vom Ex-Vorstand

Archivartikel

Die Vorwürfe der HSE-Konzernspitze gegen den ehemaligen Finanzvorstand Holger Mayer wiegen schwer: Versäumnisse bei der Risikobewertung und Bildung von Rückstellungen. Unmittelbare Folge ist ein spürbarer Gewinnrückgang. Kann ein Manager alleine tatsächlich so viel Schaden anrichten?

Er sollte es eigentlich nicht können. Denn dafür gibt es Gesetze - in erster Linie das Aktiengesetz, das

...

Sie sehen 26% der insgesamt 1548 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00