Kultur

Kunst: Mit einem Mappenwerk des Bauhaus-Künstlers Josef Albers hebt die Kunsthalle Mannheim einen weiteren Schatz ihrer grafischen Sammlung

1.293504

Archivartikel

Annika Wind

Im Grunde genommen arbeitete Josef Albers in den 60er Jahren an einem großartigen Bluff. Auf mehreren Blättern kombinierte er einfarbige Flächen so miteinander, dass am Ende eine Serie herauskam, die nichts anderes tat als die Sinne zu täuschen. Folglich nannte er die 80 Seiten seines Mappenwerkes "Wechselbeziehungen der Farbe", denn genau das war sein Thema: Albers

...
Sie sehen 12% der insgesamt 3311 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00