Kultur

Literatur Stadt unterstützt Aktion mit regionalen Autoren

15 Texte zum Thema Hoffnung

Archivartikel

Heidelberg.„Das Prinzip Hoffnung“ gilt als Hauptwerk des Philosophen Ernst Bloch (1885-1977). Der gebürtige Ludwigshafener liefert das Thema für eine Kunstaktion der Unesco-Literaturstadt Heidelberg: Unter dem Hashtag #Prinzip Hoffnung soll an 15 Tagen zwischen dem Adventswochenende und Ende Januar 2021 jeweils eine Textbotschaft eines Heidelberger Autoren in sozialen Netzwerken präsentiert werden.

Einsendeschluss 23. November

Autorinnen sollen kurze Texte verfassen. Karikaturen, Illustrationen oder Kalligraphie sind ebenfalls willkommen. „Ich sehe mit großem Interesse, den Hoffnungs-Botschaften unserer Autorinnen und Autoren entgegen. Gemeinsam ein Zeichen der Hoffnung und Perspektive zu senden, ist mir persönlich in diesen Tagen ein großes Anliegen“, sagt Oberbürgermeister Eckart Würzner.

Die Texte werden zunächst auf Facebook und Instagram gepostet. Dann sollen sie von Heidelberg aus geteilt und in die Welt versendet werden.

Aus allen eingesandten Texten, die bis 23. November beim Kulturamt der Stadt eingegangen sind, werden 15 für die Aktion #prinzip-hoffnung ausgelost. 

Zum Thema