Kultur

Kabarett Django Asül trifft beim finalen Auftritt seines Soloprogramms „Letzte Patrone“ bei den Röttinger Frankenfestspielen ins Schwarze

Absurd, entlarvend und absolut schräg

Archivartikel

Wortgewandt, scharfzüngig, tiefsinnig – das ist Ugur Bagislayici, in der Comedyszene besser bekannt unter seinem Pseudonym Django Asül. Im Rahmen der Frankenfestspiele gastierte der Niederbayer mit türkischen Wurzeln am Dienstagabend mit seinem aktuellen Programm auf der Burg Brattenstein. Mit der „Letzten Patrone“, so der Titel seines final aufgeführten Soloprogramms, traf er bei seinen gut

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3237 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema