Kultur

Kulturpolitik: Chinesischer Autor Bei Ling übt Kritik

"Absurdes Symposium"

Archivartikel

Der exil-chinesische Lyriker Bei Ling hat die am vergangenen Wochenende organisierte China-Konferenz im Vorfeld der Frankfurter Buchmesse als "absurd" bezeichnet. Das Symposium habe versagt, "weil es zu keiner wirklichen Diskussion gekommen ist", schrieb der in den USA lebende Autor in einem Beitrag für die "FAZ". Als am Ende eine Diskussion "aus Zeitgründen" abgebrochen worden sei, habe sich

...
Sie sehen 26% der insgesamt 1565 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00