Kultur

Pop

AC/DC-Album am 13. November

Archivartikel

Die australischen Hardrocker AC/DC veröffentlichen sechs Jahre nach ihrem bisher letzten Studioalbum „Rock Or Bust“ am 13. November eine neue Platte. Das Quintett um Sänger Brian Johnson und Leadgitarrist Angus Young präsentiert sich auf „Power Up“ in zwölf Songs „voll aufgeladen“ mit typischem Sound, teilte die Plattenfirma Columbia/Sony am Mittwochmorgen mit. Die Rückkehr der Kultband hatte sich mit der Ankündigung der Comeback-Single „Shot In The Dark“ bereits angekündigt. Den Song lancierten AC/DC vorige Woche in einem kurzen Videoclip. Am Mittwoch wurde das Stück dann ganz offiziell veröffentlicht.

Damit ist nun klar, dass einige vertraute Bandmitglieder wieder zur aktuellen Besetzung gehören. Neben Young und Johnson sind es Cliff Williams (Bass), Phil Rudd (Schlagzeug) und Stevie Young (Rhythmusgitarre). Johnson war zeitweise wegen Gehörproblemen durch Guns N’ Roses-Frontmann Axl Rose ersetzt worden. 

Zum Thema